Till Velten, gesamtkünstlerische Leitung

Der Künstler Till Velten vernetzt, interviewt, schichtet, gewichtet, doziert, gründelt, verortet, bündelt und vermittelt mit seiner Kunst seit vielen Jahren. Immer geht es um Menschen und das Dazwischen, Darüber, Davor, Darin, Dahinter, Darunter. Veltens Werke basieren auf dem Gespräch. Anhand von Interviews – seiner Forschungsmethode – untersucht er unser soziales Gefüge. Die Gespräche, die er mit Repräsentanten von Berufsgruppen, aber auch mit Sammlern und Hobbyimkern führt, werden transkribiert oder durch professionelle Sprecher gelesen. Kunst hat eine soziale Aufgabe wahrzunehmen, wurzelt im gesellschaftlichen Prozess und fliesst dahin zurück.
Velten ist Initiant von symphony.land, hält dazu ein Projekt-Seminar an der Sigmund Freud Privat Universität Wien und übernimmt zugleich die gesamtkünstlerische Leitung. > tillvelten.org

 

Ayman Hlal, musikalische Leitung

Der Geiger und Dirigent Ayman Hlal wurde 1985 in Syrien geboren und absolvierte sein Musikstudium an der Al-Baath-Universitat in Homs. Dort lehrte er Violine, arbeitete mit verschiedenen Ensembles zusammen, darunter die von ihm gegründete Gruppe Orpheus, und musizierte mit Jazzbands. Nach seiner Flucht nach Europa lebt er seit 2016 in Berlin, wo er mit dem Ensemble ORPHÉ, das sich auf orientalische Musik spezialisiert hat, im Radialsys- tem, im Museum für Islamische Kunst, im Deutschen Historischen Museum und im Institut Français aufgetreten ist. Ausserdem konzertierte er als Solist und Dirigent mit dem Syrian Expat Philharmonic Orchestra, dem NAI Oriental Orchestra und dem Babylon Orchestra. Ayman Hlal ist auch als Komponist und Arrangeur tätig.

 

NAI Oriental Orchestra spielt «Hope» von Ayman Hlal (Facebooklink)

 

 

 

 

Malte Scholz, Text und Präsentation

Geboren 1976 in Hamburg / Deutschland. Ausbildung als Bürokaufmann / Datenverarbeitungskaufmann bei Pascal Software GmbH in Hamburg. Seit 2001 Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaften an der Goethe-Universität in Frankfurt. Wechsel zur Liebig-Universität im Jahr 2004, Studium der Angewandten Theaterwissenschaft in Gießen. 

 

Beteiligung als Schauspieler, Autor oder Dramaturg bei zahlreichen Projekten/Lectures/Workshops, unter der künstlerischen Leitung von u. a. Moritz Rinke, Simon Werle, Tim Etchells/Forced Entertainment, Jerome Bel, Xavier Le Roy, Rabih Mroue, Laurent Chétouane und Heiner Goebbels. 

 

Tätigkeit als Assistent der Künstlerischen Leitung unter Christine Peters und Thomas Frank, sowie im KBB für die Sommerakademie 2002 und 2004 am Künstlerhaus Mousonturm/Frankfurt. Assistent der Produktionsleitung unter Claudia Jansen bei den Sophiensaelen in Berlin, 2008. 

 

Mitbegründer des Performancekollektivs Monster Truck (Gießen/Berlin) in 2005. Seit 2007 Arbeit als freier Schauspieler für u. a. Boris Nikitin (CH/D), Luise Voigt (D), Marialena Marouda (GR/D) und Kiriakos Hadjiioannou (GR/CH).

 

Mathieu Sylvestre, Film & Ton

Filmt 2011 Live-Events und Video-Performances mit Frédérik Krauke. Ab 2012 Kameraassistenz beim Videokünstler Saskia Edens, Basel, und bei Grace Exhibition Space, New York. Parallel dazu ist er Experimental-Musiker mit internationalen Auftritten und erstellt Performance-Dokumentationen in Berlin.
Seit 2015 als Kameramann und Video-/Ton-Redaktor für Till Velten tätig und übernimmt die Regie für den symphony.land Film.

> mathieu-sylvestre.com

 

Jutta Dennstedt, Skulpturenworkshops Solist/innen

Nach langjähriger Tätigkeit im Führungsbereich studiert sie Kunsttherapie an der SFU Wien. Als Kunsttherapeutin und Suchtberaterin in Europas größter Suchtklink und in selbständiger Praxis betreut sie seit vielen Jahren Asylbewerber und Flüchtlinge.